Song Slam Runde für 8. März komplett

Schlag auf Schlag folgt der nächste Song Slam im Theater Drehleier schon am Dienstag, 8. März 2016. Mit einem fantastischen Line-Up warten die #open 28 auf.

#opener: Susa

Düstere Songs aus Helsinki: Susa

Mit rauchiger Stimme und düsteren Songs brachte die Finnin Susa bei den #open 27 im Januar das Publikum hinter sich. Ganz zu ihrer Überraschung und sehr verdient, wie wir finden. Zu unserer Überraschung stellten wir fest, dass der Gewinnerartikel auf unserer Website sich einer noch nie dagelegenen Popularität erfreute. Gefühlt halb Finnland gratulierte auf Facebook und weit über 200 Leute klickten den Artikel. Hört Susa noch einmal zu als Eröffnungs-Act bei den #open 28.

Und danach habt ihr die Auswahl aus diesen tollen Künstlern:

Ama Pola

Ama Pola schrieb ihren ersten Songtext im Alter von 15 Jahren. Sie behielt ihn und alle folgenden, die sich in den nächsten Jahren ansammelten, für sich, bis sie sich mit 20 ihre erste Gitarre kaufte und begann, mithilfe weniger Akkorde ihre Lyrics in Songs umzuwandeln. Im März 2007 machte sie sich mit ihrer Gitarre auf den Weg nach Spanien, um sich ausschließlich ihren Ideen zu widmen. Sie spielte im Sommer 2007 mehrere kleinere Konzerte, u.a. mit dem Flamencogitarristen, in dessen Studio sie dann einen Tag vor Abreise ihre Unplugged-Demo einspielte. Amas Musikstil ist eher ruhigeren Ursprungs, in letzter Zeit schreibt sie neben ihren englischen und spanischen Liedern jedoch immer mehr auf Deutsch. Sie hat ein Projekt mit ihrem Mann Sikotem Pro, bei dem spanischer Hip Hop auf Ama Pola trifft. amapolamusik.de

Groundswimmer

Oliver Di Iorio ist hauptamtlicher Sänger, Gitarrist und Songschreiber der Münchner Band Groundswimmer. Seit 2008 tourt der Münchner um die Welt – mal auf Solopfade, mal mit seiner Band. „Eine herausragende Stimmkraft“ und „süchtig machende Melodien“ wurden ihm hierbei in der Presse bescheinigt. Dabei spielt es keine Rolle, ob gefühlvolle, melancholische Stücke oder mit knackigen Riffs ausgestattete Rocksongs den Weg zum Zuhörer finden. Eines ist immer garantiert: ein mitreissendes, stimmungsvolles Konzert. groundswimmer.de

Bavarian Blend

Bavarian BlendSeit 2013 gibt es Bavarian Blend als Acoustic-Duo, bestehend aus Bernhard Lehner Ismaning und Michael Strigl Miesbach.
Im Jahr 2014 entschieden sie sich für den Bandnamen „Bavarian Blend“, da sie sich als eine gelungene Mischung, musikalischer Besonderheiten sahen. Überwiegend in Mundart, spielen sie eigene Lieder und Songs auf ihre Weise. Zwei Gitarren und zwei Stimmen. Mal leise, mal etwas lauter.
Mit handgemachter Livemusik versuchen sie das Herz und Gemüt ihres Publikums zu erreichen, wie es der STS-Titel „Überdosis Gfui“ treffend formuliert. Bavarian-Blend.de

ANDRÈ

ANDRÉ„Ich bin André. …und damit zuerst einmal nicht anders als Du. Genau wie Du, wollte ich auch schon immer das Beste aus meinem Leben machen. Das machen, was ich am besten kann und bei dem ich mich wohlfühle, wenn ich es tue.“ Bei André ist das die Musik, deshalb macht er sie schon länger als die Hälfte seines Lebens selbst. „Ich bin für mich schon längst darüber hinaus in Schubladen zu denken, aber noch lange nicht darüber hinaus, mir selbst etwas beweisen zu wollen. Darum habe ich Dinge zurückgestellt, um genau jetzt diese Musik zu schreiben. Ich denke Du verstehst mich.“ ichbinandre.de

And:i

06„Singer/Songwriter And:i schreibt auf deutsch und besticht nicht nur durch seine wunderschönen Melodien und Texte, sondern auch durch seine sehr weiche und doch mal leicht angeraute Stimmfarbe, die unglaublich einprägsam ist.“ schrieb Inreku – Musik Donau/ Schwaben im März 2015.

Andi brachte sich das Gitarrenspielen erst vor zwei Jahren selber bei und schreibt seitdem seine eigenen Songs. andimusik.wix.com/andimusik

Christina Schmidt

Christina Schmidt

Christina Schmidt erzählt in ihren selbstgeschriebenen Liedern von Liebe, Frieden, Hoffnung und Enttäuschungen. Wird manches nicht gesungen, wird es einfach hinaus in die Welt gerappt! Ein Mix zwischen lieblichem Gesang und harten Rap-parts. Deutscher RockPopRap.

Für Christina Schmidt gibt es nur ein Ziel: Liebe, Frieden und Gerechtigkeit auf der ganzen weiten Welt. Begleitet wird sie mit Akustikgitarre, gespielt von Heiko Moser. Man kann es kaum glauben: Er hat sich das Gitarre spielen selbst beigebracht. Auch er komponiert eigene Lieder, einiges ist auch zusammen entstanden.

Kai Wunder

Der deutsch textende Liedermacher, Sänger und Pianist spielt sich seit 2007 durch die Münchner Bühnen mit seinen Programmen „Lieder von Wagnis und Verlust“ und „Wasserschaden im Papierladen“.

Im Jahr 2012 veröffentlichte er endlich seinen ersten Tonträger, auf der auch seine Band, die KWB – KaiWunderBand
zu hören ist.

Seine unverwechselbare Live Präsenz, sein aufrüttelndes Spiel, seine einfühlsamen, lyrischen Texte schaffen es immer wieder die Zuhörer zu verzaubern und sie „für einige Momente von ihrer anstehenden Steuererklärung abzulenken“. facebook.com/kai-wunder-171576512903508/

BBBertl

Geboren in München in dem Jahr, als die Beatles im Circus Krone spielten, startete Robert „Bertl“ Eckart in der Vorschule seinen musikalischen Werdegang mit dem unvermeidlichen Blockflötenunterricht. Dann folgten Melodika und Akkordeon in der Grundschule. Im Gymnasium kam dann noch die Geige dazu. Ab da gings tonal stark bergab. Im Schulorchester wurde er zur Bratsche „befördert“. Dann Gitarre im Selbststudium und schließlich der absolute (tonale) Tiefpunkt: Bass.

Seine Bandbiographie ist schnell erzählt. Seit 1986 bei den „T-Bandits“ und seit 2013 „The Beauties and the Beast“. Jetzt ist BBBertl auf Solo Pfaden mit eigenen bayrischen Songs.

 


#guest: Liann

Endlich ist es so weit: Unser Jahres Champion aus dem Jahre 2014 stellt seine neue EP vor. Die ersten Auszüge daraus gibt es natürlich live bei uns: Mehr lesen…


Tickets und Reservierungen für die #open 28 hier!