Letzter Song Slam vor der Sommerpause mit Hammerprogramm

Zum letztenmal vor der Sommerpause werden wieder Songs geslammt: Mit den #open 23 am MITTWOCH, 10. Juni Mai 2015 im Theater Drehleier verabschieden wir uns in zwei hoffentlich heiße Monate. Aber vorher geht’s noch heiß her mit unserem Juni-Programm:

#opener: Flonoton

Aufgrund eines No-Shows im Mai sprang kurzerhand unser Beleuchtungschoreograph als Teilnehmer ein: Flonoton schnappte sich eine Leihgitarre und überzeugte das anwesende Publikum mit seinen witzigen, aber auch nachdenklich balladesken Texten. Damit spielte er sich so in die Herzen, dass er prompt vom Publikum mit dem ersten Platz belohnt wurde und damit den Abend am 10. Juni eröffnet.

Im Anschluss wollen dann nochmal folgende acht Künstler von Euch erwählt werden:

Axel Kowollik

Seit 1969 ist Axel Kowollik auf Tour. Mal mit Anderen, wie zum Beispiel als Bassist und Sänger in der Band des britischen Popstars Chris Norman, mal auf eigene Rechnung. Gespielt hat er überall, in Kultclubs wie „The Brass Monkey“ in Sydney, bei unzähligen TV Shows und in Arenen wie dem Berliner Olympiastadion. Mehr als 4500 Auftritte hat der Sänger hinter sich – aber noch lange nicht genug. 2014 veröffentlicht er sein Solodebut „OUT ON THE PERIMETER“, ein akustisches Rockalbum über das Leben als Musiker, als Poet, als Einzelgänger – ein Leben also, das von Natur aus am Limit balanciert. Wir freuen uns sehr, dass Axel als Wiederholungstäter mal wieder bei uns antritt. axelkowollik.de

Zimmer 212

Zimmer 212 haben am 31.12.2011 ihr erstes gemeinsames Lied geschrieben und tüfteln seither zusammen an Liedern in deutscher, bayerischer und englischer Sprache. Erstmals gemeinsam auf der Bühne standen sie mit eigenen Liedern im Juli 2013 bei den „Songs für eine Sommernacht“ in München-Sendling. Seither spielten sie auf verschiedenen Offenen Bühnen in München. Bei einem Urlaub fiel im Zimmer 212 die Entscheidung, gemeinsam musikalisch aufzutreten, so hatte bekam das Duo seinen Namen. Im April 2014 nahm das Duo, bestehend aus Karin Ertl und Simone Klotz-Drews beim Sendlinger Kulturpreis teil.

MidlifeCrisler

MidlifecrislerEs gibt Männerschnupfen und Männermusik. MidlifeCrisler macht Männermusik. Doch die Damen kommen voll auf ihre Kosten. Denn mit viel Selbstironie beschäftigt sich der MidlifeCrisler mit den männlichen Lastern, dem Leben und der Liebe, aber auch mit den weichen, verletzlichen Seiten des Mannes in den „bessten Jahren“, seinen Ängsten, Enttäuschungen und bisweilen amüsanten Zielen… midlifecrisler.de

Ben Mel

Ben Mel ist ein unbeschriebenes Blatt. Er ist es schon immer gewesen, sagt er selbst. Und vielleicht sei es auch besser, eines zu bleiben. Er habe Leute gekannt, mit denen er Musik gemacht habe, und angesichts seines Alters werde er hoffentlich noch viele treffen. Aber was sind schon Zahlen und Daten?

Viel hat Ben bereits geschrieben, gesungen und er spielt mehrere Instrumente. Auch, so behauptet er gerne, habe er viel erlebt. Zumindest genug, um einiges zu wissen und zu können.

Das ist alles sehr vage. Aber er sei eben ein vager Mensch und kenne sich mit dem Ungefähren aus. Deshalb mache er ja Musik.

Niko Conte

Niko ConteNiko Conte bietet zum aktuellsten Song Slam ein eklektisch angelegtes Sandwich akustischer Originalsongs und Cover zwischen sanften Klängen und einem von der Anti-Folk-Bewegung angetriebenen Groove. In der Wüste Arizonas aufgewachsen, fünfzehn Jahre in Deutschland lebend, und seit eh und je chronischer Schlafzimmermusiker bedient er sich an einer breiten stilistischen Palette, von Hip-Hop und Electro über Blues und Rock bis hin zum klassischen amerikanischen Bluegrass, was eindeutig auf der 2012 entstandenen Gutterball EP zu hören ist. nikoconte.bandcamp.com

Fairplayed Music

Die drei  Jungs haben sich bei Benefizkonzerten in der Schlossberghalle Starnberg kennengelernt. Ihren Namen haben sie davon mitgenommen: Fairplayed Music. Sie glauben, dass Musik Menschen verbindet. Musik kann Menschen helfen. Musik kann Gefühle ausdrücken – macht aber auch einfach Spaß! Fairplayed Music spielen eigene Songs, die sie der Welt der Monströsen Münchner MuSoC Musikliebhabermenge mitbringen möchten. Damit laden sie alle herzlich ein, einen geilen Abend mit ihrer mitreißenden Musik zu verbringen. Mit Sänger/Gitarrist, Drummer und Bassist lassen sich einige Perlen des Pop zaubern. facebook.com/fairplayedmusic

Sebastian Klein

#open_champion_1: Sebastian Klein @ #open_champions

Mitreißende Grooves, durchdachte Arrangements, träumerische Balladen – als der ehemalige #open_champion Sebastian Klein, 2006 seine erste Gitarre zu Weihnachten bekommt, ist der Grundstein für eine neue Passion gelegt. Inspiriert von Musikgrößen wie Tommy Emmanuel, Paco de Lucía oder John Mayer, bringt er sich seither das Gitarrespielen in Eigenregie bei und gewinnt damit gleich mehrere Preise, wie den 1. Platz beim Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“. Nach einjähriger Pause, in der er sich überwiegend anderen Projekten widmete und mit diversen Künstlern zusammen spielte, kehrt Sebastian nun als Solokünstler auf die Bühne zurück und präsentiert alt bewährte, sowie auch neue Arrangements auf seiner Akustikgitarre. facebook.de/officialsebastianklein

Matt Checker

Matt CheckerMatt Checker – Songwriter-Gitarrist – spielt feine Songs, die vom Herzen kommen – fließende und eingängige Melodien, die eine reiche Bandbreite an verschiedensten Stilrichtungen und Stimmungen umfassen und für eine bunte musikalische Reise sorgen – ob Pop mit Flamenco-Elementen, Bossa, Arabic, Reggae, jazzige Grooves, mit witzigen, ermutigenden oder provozierenden Texten.

Das Thema ist überwiegend eine positive Umwandlung in einer Welt im Chaos. Beim Slam spielt der Lukas Jednicki (Cajon) mit.

Matt ist u.a. mit Willy Astor im Fernsehen z.B. in der Philharmonie, und im Cirkus Krone – München aufgetreten. spiral-m.com/audio-video


#guest: Sven Kemmler

Wer schon immer mal Englisch lernen wollte, ist bei Sven Kemmlers aktuellem Programm gut aufgehoben. Ob Südstaaten, Dude-ism, Thai Englisch, oder Schottisch: Nachher meistert Ihr alles! Mehr lesen… 


Unser Fazit

Im Juni in die Sommerpause, doch nicht ohne ne große Sause!

Tickets und Reservierungen für die #open 23 hier!